Gesichter

Pfarrer


Lars Kessner tritt zum 15. September 2018 das Amt als Pfarrer der deutschen ev. Gemeinde in Malmö und in Südschweden an.
Lars Kessner, Pfarrer

Gemeinderat


Für mich ist die Deutsche Gemeinde sowohl Gemeinschaft im Glauben als auch ein sozialer Treffpunkt für Jung und Alt, wo alte und neue Mitglieder und Gäste herzlich aufgenommen werden und wir in unserer Muttersprache kommunizieren und lieb gewordene Traditionen weiterführen können. Verantwortung dafür zu übernehmen, unsere kleine, aber so herzliche und engagierte Gemeinde in Malmö mit all ihren Herausforderungen und Chancen in die Zukunft zu führen, darum engagiere ich mich gerne im Gemeinderat.

Bettina Schütz-Gärdén, Vorsitzende des Gemeinderats

Seit 1986 bin ich Mitglied der Gemeinde und will durch Organisation von Kirchkaffee und Gemeindefesten eine Basis für Begegnung und Gespräche schaffen. Deutsche Kultur und Traditionen sind mir wichtig, aber auch Auseinandersetzung und Gemeinschaft im Glauben.

Christel Sjöstedt, Stellvertretende Gemeinderatsvorsitzende

Ich arbeite in Kopenhagen an der Unversität und wohne mit meiner Familie in Stora Slågarp nördlich von Trelleborg.

Christliche Ethik und Traditionen prägen unser Leben und christlicher Glauben kann helfen, wenn es auch mal nicht so gut läuft. Ein offenes und fröhliches Christentum trägt darüber hinaus meiner Meinung nach dazu bei, dass wir auch in Zukunft in einer  Gesellschaft leben können, die Platz für alle hat. Dazu möchte ich beitragen.

Cord Brakebusch, Schatzmeister

Prädikanten


Erik Barth

Erik Barth, Prädikant, ehem. Gemeinderatsvorsitzender

Mich fordert die Mitarbeit in der Gemeinde heraus ‑ insbesondere das Prädikantenamt. Jeder Predigttext, den ich als Prädikant auslegen darf, ist erst mal eine Provokation meines eigenen, wackeligen Zugangs zum Glauben. Die vielen generationsübergreifenden Gespräche in der Gemeinde zeigen mir, dass ich damit nicht alleine bin. Ich wünsche mir, dass es mir ein bisschen gelingt, das, was die Gemeinde mir an Impulsen gibt, "hinaus" ins Leben zu tragen und in Beruf und Gesellschaft umzusetzen. Und wenn mir dies gelingt, dann kann ich viele Freunde in der Gemeinde aufzählen, die ihren Anteil daran haben.

Claus Führer, ehrenamtlicher Gemeindeprädikant

Für mich ist die Deutsche Gemeinde ein Ort des kritischen Nachdenkens über Fragen des Glaubens und des Weltgeschehens. Ganz besonders liegt mir der Austausch und die Begegnung mit anderen Menschen am Herzen. Augenblicklich absolviere ich in unserer Gemeinde eine berufsbegleitende Prädikantenausbildung.

Valentin Jeutner, Prädikant in Ausbildung

Sekretariat


Noch keine Sekretariat eingetragen.

Organisten


Ich heisse Kristian Fogelqvist Bredford, bin 29 Jahre und bin Kantor.

Ich habe meine Ausbildung in der Geijerschule in Värmland absolviert und habe danach in drei Gemeinden gearbeitet, bevor ich im Sommer wieder zurückgekehrt bin nach Schonen / Skåne. Neben der Stelle als Organist der Deutschen Gemeinde absolviere ich seit Herbst 2018 ein Studium als Organist an der Musikhochschule in Malmö.

Mein Traum ist es, dann allmählich zur Diplomausbildung angenommen zu werden, um in Zukunft als freischaffender Konzertorganist zu arbeiten.

Kristian Fogelqvist, Organist